Sylvie Meis: Große Angst um die Moderatorin!

Bis heute kommt Sylvie Meis nicht drüber hinweg: Die Moderatorin erkrankte damals an Brustkrebs. In einem Interview erklärt sie nun, dass sie die Angst hat, dass die Krankheit jederzeit zurückkommen könnte.

Sylvie Meis
Foto: imago images / Future Image

Die schlimme Diagnose Brustkrebs bekam Sylvie Meis vor 12 Jahren. Seitdem hat sich ihr Leben grundlegend verändert und schätzt es viel mehr, als zuvor. Dennoch besteht immer die Angst, dass die Krankheit zurückkommen könnte - das lässt die einstige "Supertalent"-Jurorin bis heute nicht los.

Sylvie Meis spricht über ihre größte Angst

"Ich glaube schon, dass jeder, der mal in dieser Situation war, das nachvollziehen kann, dass man natürlich immer noch ein bisschen Angst behält – obwohl ich ein sehr positiv gestimmter Mensch bin. Aber natürlich, wenn ich da auf die Ergebnisse warte, dann sind das schon sehr stressvolle Tage", erzählt Sylvie Meis in einem Interview mit "VIPstagram".

Sylvie Meis muss sich regelmäßig immer wieder untersuchen lassen. Halt gibt ihr vor allem ihr Freund, welcher immer an ihrer Seite steht. "Das ist etwas, das so unglaublich ist an diesem Mann, der mein Herz vor ein paar Jahren im Sturm erobert hat. Er gibt mir wirklich das Gefühl, dass ich nicht immer stark sein muss", schwärmt sie über Niclas Castello.

Bittere Bilder von der Hochzeit von Sylvie Meis - mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.