Sylvie Meis: Hochzeits-Drama! Sie bestätigt die traurigen Neuigkeiten

Droht Sylvie Meis die nächste Absage? Steigende Corona-Zahlen sorgen bei der Braut für Panik.

Sylvie Meis
Foto: Getty Images

Schon einmal musste sie wegen der Pandemie ihre Traumhochzeit verschieben. Und kurz vor dem Ausweich-Termin schießen die Fallzahlen wieder in die Höhe. Da hat Sylvie Meis gerade ganz andere Sorgen als die Menüfolge oder die Tischordnung der Gäste.

Wie es momentan in ihrem Herzen aussieht, weiß Sylvie gut zu verbergen – sie ist schließlich Profi. Schon zum vierten Mal entwarf sie für Edel-Optics Seh- und Sonnenbrillen. Jedes Mal schmiss sie dafür gemeinsam mit dem Unternehmen eine große Party. Doch dieses Mal ist alles anders. „Es war lange nicht klar, ob wir wegen Corona überhaupt eine Brillen-Präsentation machen können“, verrät sie gegenüber "Closer". „Es ist alles nicht mehr so einfach wie früher, und man muss unfassbar viele Dinge beachten.“

Die sonst üblichen Shootings in den verschiedenen Städten, nach denen die Brillenmodelle benannt sind, fielen beispielsweise ins Wasser, alles musste im Studio stattfinden. Für die Party gab es unzählige Auflagen. Aber einen Vorteil hatte Sylvie bei den komplizierten Vorbereitungen: Keine weiß derzeit besser als sie, welche Schwierigkeiten beim Planen eines Events drohen. Denn bereits in drei Wochen sollen in Florenz die Hochzeitsglocken läuten – so Gott will!

Fällt Sylvie Meis' Hochzeit wieder ins Wasser?

„Ich checke täglich die Corona-Zahlen“, gibt Sylvie zu. Ihr Motto: Vorsicht ist besser als Nachsicht, schließlich hat das Virus schon den ursprünglichen Trauungstermin platzen lassen! „Ich mache regelmäßig einen Corona-Test, weil ich es für sehr wichtig halte“, betont sie. „Klar kann man heute den Test machen und sich morgen infizieren. Aber solange man sich an die Regeln hält wie Händewaschen, Desinfizieren, Abstandhalten und Masketragen, minimiert man das Risiko.“ Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen besteht aber weiter die Gefahr, dass die Hochzeit erneut verschoben werden muss. Kein Wunder, dass bei der Braut das Panik level von Tag zu Tag steigt:

„Ich mache mir viele Gedanken: Wird es einen erneuten Lockdown geben? Werden alle Gäste anreisen können? Werden die Flieger überhaupt abheben?“

Die Hochzeitsplanerin in Florenz habe alle Hände voll zu tun, so Sylvie. „Zum Glück hatten wir von vornherein eine kleine Hochzeit geplant. Sonst hätten wir die Gästeliste kürzen müssen, und das würde mir das Herz brechen.“ Rund 70 Freunde und Familienmitglieder sind eingeladen, im Garten des Luxushotels „Villa Cora“ dabei zu sein, wenn Sylvie ihrem Niclas Castello das Jawort gibt. Natürlich ganz in Weiß: „Es wird sehr besonders“, schwärmt sie von dem Kleid. „Ich bin dafür nach Tel Aviv zu Galia Lahav geflogen. Es wurde extra für mich gezeichnet. Es ist ein Couture-Kleid.“

Doch selbst dieses perfekte Outfit bereitet Kopfzerbrechen. „Es ist noch auf dem Weg von Israel hierher. Ich hatte es noch gar nicht an.“ Eine Tatsache, die ihre Nervosität nicht unbedingt lindert. Doch trotz allem versucht Sylvie, einen kühlen Kopf zu bewahren. „Alles kann sich von der einen auf die andere Sekunde verändern. Aber ich möchte das Positive nicht aus den Augen verlieren und hoffe zuversichtlich, dass wir in wenigen Wochen Mann und Frau sind.“ Wir drücken die Daumen.

Der geheime Hochzeitsplan

Schon ihr Junggesellinnenabschied fiel wegen Corona eher klein aus. „Ich war nur mit den Hamburger Girls im ‚Weissenhaus Resort‘ an der Ost see“, erzählt Sylvie. Auch die Hochzeit in Florenz wird nur im kleinsten Kreise stattfinden. „Wir hatten das aber schon von Anfang an so geplant“, so die Braut in spe. Nach der Trauung im Garten geht es für das Paar übrigens gleich weiter in die Flitterwochen. „Wir fliegen direkt am nächsten Tag nach Capri“, schwärmt Sylvie. „Die erste Woche als Mann und Frau verbringen wir in einem traumhaften Hotel an einer Klippe mit Blick über die ganze Stadt.“ Worauf sich Sylvie als Ehefrau am meisten freut? „Gemeinsam die Zukunf t zu planen! Niclas ist die Liebe meines Lebens. Ich bin unfassbar glücklich!“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.