Sylvie Meis: Jetzt packt ihr Ex aus!

Schon wieder ist eine Liebe zerbrochen: Sylvie Meis' Beziehungsstatus lautet erneut Single. Dabei war sie mit ihrem Ex Charbel sogar verlobt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch warum gehen die beiden nur wenige Monate später schon wieder getrennte Wege? Wie das Leben mit der Holländerin wirklich ist, verrät ihr Ex Momo im exklusiven InTouch-Gespräch...

Vier Partner in vier Jahren

Seit ihrer Scheidung von Ex-Mann Rafael van der Vaart (34) im Jahr 2013 hat Sylvie Meis eine ganz schön hohe Männer-Quote – und da reden wir nur von denjenigen, die sie der Öffentlichkeit als ihre neuen Lebenspartner offiziell vorgestellt hat. Zuletzt war der Geschäftsmann Charbel Aouad (36) an ihrer Seite, er sollte diesmal der Richtige sein. Im April gab die Niederländerin die Verlobung bekannt, doch jetzt das überraschende Liebes-Aus – und das hielt Fräulein Meis lieber zwei Monate lang vor der Öffentlichkeit geheim. „So sehr sie es sich gewünscht haben, lassen sich ihre Lebensmittelpunkte nicht so vereinbaren, wie es ein gemeinsames Leben erfordern würde“, lautete die offizielle Begründung. Sylvie lebt in Hamburg, Charbel in Dubai.

Doch ist das wirklich der Trennungsgrund?

Oder liegt es an Sylvie selbst, dass die Männer kommen, aber nicht bleiben wollen? Ist sie, ist ihr Lebensstil vielleicht einfach zu anstrengend für einen Partner? Einer, der es wissen muss, ist Sylvies Ex-Freund Maurice „Momo“ Mobetie (38). Der Schweizer, der 2015 fünf Monate lang mit dem Model zusammen war, sagte schon nach der Trennung: „Ich war nicht glücklich genug, um den Rest meines Lebens mit ihr zu verbringen.“ Als InTouch ihn auf die Trennung von Sylvie und Charbel anspricht, erklärt er: „Ich denke, dass es ihr gut geht. Sylvie hat bereits ein Ehe-Aus verkraften müssen, und das hat sie sicher abgehärtet. Sie wird nun nach vorne schauen.“

Tröstliche Worte – und trotzdem die Frage: Ist Sylvies Lebensstil vielleicht zu anstrengend für einen Partner? „Es wäre zu einfach, jetzt eine der Sachen rauszupicken und zu sagen: Schuld ist die Karriere, die ist ihr zu wichtig“, sagt Momo. Doch genau dafür tat Sylvie in den letzten Monaten alles. Zuletzt sprang sie schon morgens aufs Laufband, um ihren Körper in Form zu bringen. Denn für ihre Unterwäsche-Kollektionen steht sie immer selbst als Model vor der Kamera.

Ist Sylvie Meis ein Männerschreck?

Auch in der Öffentlichkeit ist die 39-Jährige immer auf ihr perfektes Äußeres bedacht: perfekte Haare, perfekter Teint, stylishe Kleidung. Mal eben zusammen im Flodder-Look zum Bäcker schlendern? Unvorstellbar! Im Kleiderschrank der Holländerin türmen sich Designer-Accessoires, ständig umgibt sie sich mit Stylisten, Personal Trainern und Haar-Artisten. Solch divenhaftes Streben nach Perfektion kann einem Mann schnell zu viel werden. Auch Momo weiß, dass all das eine entscheidende Rolle bei den gescheiterten Liebschaften gespielt hat: „Ich denke, dass jedes Mal etwas anderes der Grund war. Mal dies, mal das.“

Was Momo sonst noch über das Liebes-Aus zu sagen hat, erfahrt Ihr in der aktuellen inTouch!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.