Sylvie Meis: Pleite-Drama! Jetzt kommt die bittere Wahrheit raus

Die Covid-19-Krise hat Sylvie Meis eiskalt erwischt! Dabei hatte sie doch gerade so große Pläne…

Sylvie Meis
Sylvie Meis Foto: Getty Images

Es kommt momentan knüppeldick: Auf die geplatzte Traumhochzeit folgt nun auch noch eine alarmierende Job-Flaute. Muss die Moderatorin um ihre Existenz fürchten?

„Uns erreichen täglich Absagen für Veranstaltungen, Messen und Kundentermine“, verrät Sylvie Meis gegenüber "Closer". Ihr trauriges Fazit: „Es finden keine Events mehr statt, TV-Formate werden auf Eis gelegt, Marketingbudgets eingefroren, und so könnte ich noch ewig weitermachen.“

Und jetzt wurde selbst die vorsichtige Hoffnung auf ein baldiges Ende der bedrohlichen Berufslage durch die endgültige Hiobsbotschaft zerstört: Alle Großveranstaltungen sind bis mindestens Ende August verboten. Für Sylvie ist das sogar doppelt bitter. Denn nicht nur die lukrativen Einladungen zu Events bleiben aus. Auch die erst kürzlich gegründete Agentur „Meis Media“, die ohnehin noch in den Babyschuhen steckt, wird stark in Mitleidenschaft gezogen.

Sylvie Meis gibt die Hoffnung nicht auf

Ein Jammer, denn das Interesse an Sylvies neuer Geschäftsidee schien groß zu sein. „Über die letzten Jahre wurden wir immer wieder gefragt, ob wir Leistungen wie Guest, Media- und Influencer-Relations, Events und Shootings, Kreativdesign und Künstler-Administration nicht auch für andere Unternehmen und Künstler machen könnten“, erzählt sie. Eigentlich eine perfekte Ausgangssituation für ein solches Projekt. Doch dann kam SARSCoV- 2 und änderte alles. „Wie die meisten Mitbewerber sind natürlich auch wir von der derzeitigen Situation betroffen.“

Bedeutet: Keine Aufträge, kein Geld. „Ich habe großen Respekt vor den aktuellen, den anstehenden und den noch möglichen Konsequenzen, die Corona bringt und bringen wird“, erklärt Sylvie – gibt sich aber dennoch optimistisch. „Ich bin zuversichtlich, dass sich das Virus in den nächsten Wochen unter Kontrolle bringen lässt und die Menschen sowie die Wirtschaft sich erholen. Bis dahin halten wir uns an die Vorgaben, die uns auferlegt werden.“ Etwas anderes bleibt ihr, wie uns allen, ja auch gerade nicht übrig…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.