Angela Merkel: Drama um die Kanzlerin

Nach der Kritik von Angela Merkel an der Essener Tafel, schießt der Tafel-Chef Jochen Brühl nun scharf gegen die Kanzlerin.

Angela Merkel: Schock News! Angriff auf die Kanzlerin
 

Angela Merkel: Schock News! Angriff auf die Kanzlerin

Die Essener Tafel hatte beschlossen, vorerst nur noch deutsche Bedürftige in ihre Kundenkartei aufzunehmen, bis wieder ein "ausgewogenes Verhältnis" entstanden sei.

Angela Merkel: Schwere Vorwürfe!
Foto: dpa

Grund dafür war, dass innerhalb von nur zwei Jahren die Zahl der ausländischen Kunden von 35 auf 75 Prozent angestiegen sei und dadurch deutsche Kunden, die schon seit Jahren zur Tafel kamen, aus Angst vor Geschubse und Gedränge fern blieben.

 

Die Entscheidung der Tafel wurde als "Entsetzlich und menschenverachtend" bezeichnet

Die Kanzlerin hatte auf diesen Beschluss hin geäußert, dass es nicht gut wäre, solche Kategorisierungen vorzunehmen. Auch die Bundesregierung war sich einig: Die Grundwerte der solidarischen Gesellschaft würden so missachtet werden.

Doch nun hagelt es Kritik gegen Angela Merkel - auch vom Tafel-Chef persönlich. Ein echtes Drama um die Kanzlerin. "Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik", so Brühl gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Außerdem, kritisiert er, dass sich die Kanzlerin kein Bild von der Lage in Essen gemacht habe. 

 

Die Essener Tafel ist nicht allein

Auch andere Tafeln im Land mussten ihr Konzept ändern - zu groß war der Anstrum der alleinstehenden Männer. An diesen Tafeln haben im Moment Familien vorrang - unanbhäning von ihrer Nationalität.

Insgesamt sollten die "politischen Rahmenbedingungen verbessert werden", fordert Brühl. Und weiter: "Das ist nicht Aufgabe der Tafel. Das ist Aufgabe des Staates."