Tamme Hanken: Ehrliches Geständnis von Witwe Carmen

InTouch Redaktion

Seit TV-Star Tamme Hanken vor circa anderthalb Jahren an plötzlichem Herztod gestorben ist, hat seine Witwe Carmen (58) keinen neuen Mann an ihrer Seite gehabt. Und das soll auch so bleiben.

Carmen wollte ein Kind mit Tamme Hanken
Foto: Facebook/Tamme Hanken - Hankenhof

Ihr ehrliches Geständnis.

 

Carmen Hanken: "Ich denke jeden Tag an Tamme"

"Ich bin natürlich auch nur ein Mensch, aber das Thema ist für mich durch. Ich denke jeden Tag an Tamme. Er ist in meinem Herzen eingebrannt, ich trage unseren Trauring, lebe unsere Ehe weiter. Ich wollte früher eigentlich nie heiraten und mit Tamme hat es dann geklappt. Ich muss jetzt nicht noch mal vor den Traualtar“, erzählte Carmen Hanken in "Bild".

Tamme Hanken - so traurig war sein erster Todestag für Witwe Carmen
 

Tamme Hanken: Herzzerreißende Worte von seiner Witwe Carmen

 

Carmen Hanken arbeitet und lebt noch auf dem Hankenhof

Für sie gibt es nach wie vor nur einen: Ihren Tamme! Den Hankenhof im niedersächsischen Filsum führt Carmen noch immer, behandelt auf dem Hof Tiere.

Dort hält sie - meist nach der Arbeit - auch Zwiesprache mit ihrem Tamme, An besonderen Tagen stößt Carmen auch mal mit sich selbst auf Tamme Hanken an.

 

Tamme Hankens Witwe: "Ein Mann an meiner Seite hätte da keinen Platz"

Auf dem Hof hat sie ein Kondolenzbuch eingerichtet, in das Besucher ihre Wünsche und Gedanken an den liebevollen "Knochenbrecher" hineinschreiben können.

"Hier auf dem Anwesen ist überall Tamme, die Besucher sprechen mich an, das Kondolenzbuch ist vollgeschrieben. Das ist ein großer Reichtum, mit dem ich gut leben kann. Ein Mann an meiner Seite hätte da keinen Platz."

Das könnte euch auch interessieren:

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken