Tanja Tischewitsch: So teuer war ihr After-Baby-Body!

Aufatmen bei allen allen Damen, die nicht direkt nach der Geburt wieder in Topform sind. Tanja Tischewitsch sieht zwar auch so aus, als wäre nichts gewesen, aber das war teuer.

Tanja Tischewitsch: So teuer war ihr After-Baby-Body!
Tanja Tischewitsch: So teuer war ihr After-Baby-Body! Foto: Facebook

Die junge Mama hat nämlich verraten, dass ihr beneidenswerter After-Baby-Body nicht nur knallharter Disziplin zu verdanken ist. Die Single-Mama hat nachhelfen lassen und das nicht unbedingt zum Schnapperpreis.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die einstige AWZ-Schauspielerin hat sich mittels „Coolsculpting“ von ihren Extrapfunden befreien lassen. Dabei wird der unerwünschte Speck auf vier Grad heruntergekühlt und verschwindet dann allmählich. Günstiger als eine Fettabsaugung, mit 1 000 Euro pro Behandlung aber immer noch recht sportlich. Tanja Tischewitsch war es die Taler aber wert, sie schwärmt „inTouch“ gegenüber: „Ob ich zufrieden bin? Ich denke, mein Urlaub im Bikini sagt alles. Wenn ich meine Hände dorthin lege, wo sonst mein Speck war, spüre ich gar nichts. Das ist doch schon mal gut, oder?“