Dschungelcamp 2018: Tatjana Gsell hat eine krasse Vergangenheit!

Es war lange ruhig um Tatjana Gsell. Bis jetzt!

Dschungelcamp -Tatjana Gsell: Gefängnis, nackt Fotos und Adelstitel!
Foto: Getty Images

Durch ihre Teilnahme bei "Das Dschungelcamp 2018", gelang ihr der erneute Sprung in die Öffentlichkeit. Doch ist die australische Wildnis, die richtige Entscheidung für ihr Comeback? Das Dschungelcamp ist bekannt für die tiefsinnigen Gespräche am Lagerfeuer. Kaum ein Promi schafft es, keine privaten Geheimnisse auszuplaudern. Wird sich auch Tatjana ihrer bewegten Vergangenheit stellen oder berichtet sie lieber über ihr aktuelles Leben?

Was passierte damals wirklich und was machte sie nach ihrer Knast-Vergangenheit?

Dschungelcamp 2018: So sah Tatjana Gsell früher aus!
 

Dschungelcamp 2018: So sah Tatjana Gsell früher aus!

 

Tatjana Gsell: Gefängnis, nackt Fotos und Adelstitel

In der Vergangenheit schockte Tatjana Gsell die Medien meist mit Negativ-Schlagzeilen. Im Jahr 2003 musste sie wegen dem mysteriösen Tod ihres Manns Franz Gsell für 173 Tage im Gefängnis sitzen. Danach folgte, zwischen Kokain und anderen Skandalen, die Beziehung zu Ferfried Prinz von Hohenzollern. Das "royale"-Paar polarisierte die Republik mit ihrer Reality-Show "Foffi und Tatjana". Zu guter Letzt zog Tatjana für "Penthouse" blank. Doch was kam danach? 

 

Tatjana Gsell lebt in London

Wie bekannt wurde, lebt Tatjana momentan in einer kleinen Mietwohnung in London. Selber bezeichnet sich die Blondine als "Starlet", die für Auftritte gebucht werden kann. Wie sie ihren Lebensunterhalt sonst finanziert, ist nicht bekannt. Es ranken sich viele Spekulationen um ihre finanzielle Lage. Viele behaupten, sie hätte sich einen reichen Engländer geangelt. Ihr Beziehungs-Aus vor "Das Dschungelcamp" dementierte jedoch sämtliche Liebes-Gerüchte. Andere sprechen immer wieder von Rotlicht-Jobs, in denen Tatjana tätig sein soll.

Die ganze Wahrheit kennt nur Tatjana. Ob die 46-Jährige in den nächsten Dschungel-Tagen ein paar Geheimnisse lüften wird? Wir können gespannt sein!