Taylor Swift: Ärger um ihren Grammy-Auftritt

Taylor Swift zählt zu den begehrtesten Sängerinnen weltweit. Sie ist für fulminante Shows bekannt und mit Hits wie „Blank Space“ oder „Shake It Off“ heizt sie das Publikum mächtig an.

Taylor Swift Grammy Performance
Fans wollten lieber das "Hamilton"-Musical sehen
Foto: Gettyimages

Über ihren bevorstehenden Auftritt bei der diesjährigen „Grammy“-Verleihung freuen sich aber nicht alle...

Denn wie nun bekannt wurde, soll Taylor Swift mit ihrer Performance den geplanten Eröffnungs-Auftritt von Darstellern des „Hamilton“-Musicals, das in der Kategorie ‚Bestes Musical-/ Theateralbum‘ nominiert ist, ersetzen. Ein „Broadway“-Experte verriet gegenüber „Page Six“, dass die Schauspieler entsetzt seien, dass sie wegen eines Auftritts der Sängerin nun auf die Eröffnung der Preisverleihung verzichten müssen.


„‚Hamilton‘ hätte die große Eröffungsnummer werden sollen – und die ‚Grammys‘ haben gerade angekündigt, dass es Taylor sein würde. Die Crew ist fuchsteufelswild!“, erklärte der Insider. Taylor Swift selbst dürfte die Kritik an ihrem Auftritt nicht besonders nahe gehen, schließlich lag die Entscheidung ohnehin nicht in ihren Händen. Und die „Hamilton“-Darsteller dürfen während des Grammy-Abends natürlich trotzdem noch performen – das dürfte doch ein kleiner Trost sein!