Teenager ziehen an fremder Zigarette - Zusammenbruch!

Teenager ziehen an fremder Zigarette - Klinik!

13.10.2017 > 11:04

© iStock

Zwei Teenager haben von einer fremden Person in Berlin eine Zigarette angeboten bekommen. Als sie daran gezogen haben, brachen sie zusammen und mussten sofort in ein Krankenhaus.

Bei der angeblichen Zigarette soll es sich um einen Joint gehandelt haben, teilte die Polizei mit. Ihnen wurde er am S-Bahnhof Warschauer Straße angeboten.

Die beiden Männer, welche den Jugendlichen die Zigarette angeboten haben, konnte danach fliehen. Ein Verdächtiger konnte aber festgenommen werden.

Von einem Joint bricht man in der Regel auch nicht zusammen – es wird vermutet, dass er noch andere Substanzen enthält. Welche genau aber in dem Joint waren, konnte zunächst nicht geklärt werden. Gegen die zwei Personen wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzung ermittelt.

 
Anzeige

Vollkommene Verführung!

Lieblinge der Redaktion