Teenagerin backt Kekse aus der Asche ihres Opas

Unglaublich, was sich in Texas zugetragen hat: Ein Teenager hat Keks aus der Asche ihres Opas gebacken - und hat diese dann sogar auch noch an Mitschüler verteilt! 

Teenagerin backt Kekse aus der Asche ihres Opas
Foto: iStock

Mindestens neun Mitschülern soll sie die Kekse gegeben haben, wie die "Los Angeles Times" berichtet. Einige Schüler sollen die Kekse dann auch gegessen haben. Die Jugendliche soll sie ihnen mit den Worten "Die Kekse haben eine besondere Zutat" angeboten haben. 

 

"Ich dachte, sie hätte Drogen oder sowas reingemacht“, sagte eine Mitschülerin dem Fernsehsender KCRA. Und weiter: „Also habe ich sie gefragt, ob das ein Hasch-Keks sei. Und sie hat 'nein' gesagt. Sie hat gesagt, es sei die Asche ihres Großvaters. Und dann hat sie so gelacht. Ich war richtig entsetzt.“

 

Die Polizei ermittelt 

Zwar ermittelt die Polizei in dem Fall - bisher wurde aber noch nichts gegen die Teenagerin unternommen. Es bestehe außerdem keine Gesundheitsgefahr für die Mitschüler, welche die Kekse gegessen haben, wie die Schulbehörde erklärte. Weshalb sie die Kekse mit der Asche ihres Opas verteilte, ist bisher außerdem noch völlig unklar.