Terror gegen Dresden: "IS" nimmt Frauenkirche ins Visier

23.08.2017 > 14:44

Jetzt bedroht die Terror-Gruppierung "IS" die Dresdner Frauenkirche: Laut der "Bild"-Zeitung zeigen die Terroristen in der Juli-Ausgabe ihres Propaganda-Magazins "Rumiyah" ein Bild des Dresdner Gotteshauses. Sie bezeichnen es dort als "beliebten Versammlungsort der Kreuzzügler, der darauf wartet, niedergebrannt zu werden."

Terror in Spanien

Terror in Spanien: Drei Deutsche unter den Opfern

 

Die Polizei ist vorbereitet

Noch deutlicher kann eine Drohung wohl kaum sein. „Ja, wir kennen das. Es besteht eine abstrakte Gefahr und wir sind darauf vorbereitet“, sagt Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar auf "Bild"-Nachfrage zu der Bedrohungslage. Die Terroristen liefern in dem Magazin zu dem Foto der Kirche sogar eine Anleitung zum Bau von Brandbomben.

Es scheint, als hätten die Beamten bereits auf die Lage reagiert: Laut Sicherheiskreisen stehe der Bereich unter sogenanntem "Objektschutz". Bedeutet: Schwer bewaffnete Teams stehen bereits bereit...

 
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion