Terror-Verdacht: Bundeswehrsoldat aus Offenbach verhaftet!

InTouch Redaktion

Ein Bundeswehrsoldat steht unter Terrorverdacht. Der Oberleutnant aus Offenbach wurde bereits verhaftet.

Terror-Verdacht: Bundeswehrsoldat aus Offenbach verhaftet!
Foto: dpa

Der in Frankreich stationierte 28-Jährige soll einen Anschlag vorbereitet haben wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt mitgeteilt hat. Der verdächtige hatte im Januar eine Waffe in einem Putzschacht in einer Toilette des Wiener Flughafens versteckt. Am 3. Februar wollte er sie wieder abholen und wurde dabei verhaftet. Seitdem laufen die Ermittlungen.

 

Der verdächtige Bundeswehrsoldat aus Offenbach soll einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben

Bei den laufenden Ermittlungen kam raus, dass sich der verdächtige Bundeswehrsoldat Ende Dezember 2015 in Gießen unter falschen Namen in eine Flüchtlingsunterkunft eingeschlichen hat. Er gab sich mit falschen Papieren als Syrer aus. Dann stellte er im Januar  einen Asylantrag im bayrischen Zirndorf, woraufhin er eine Unterkunft und finanzielle Unterstützung erhielt. Außerdem fanden die ermittelnden Beamten heraus, dass der Verdächtige einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben soll. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Festgenommene mit der in Wien deponierten Waffe einen Anschlag geplant hat. Der Oberleutnant soll eine Student in Offenbach zum Komplizen gehabt haben, auch der 24-Jährige wurde verhaftet. Nun sollen die beiden Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt werden.

Dieser Fall machte Deutschland betroffen: