Teurer Liebesbeweis: 1000 Dollar Strafe nach Valentins-Post

Eigentlich wollte Vanessa Hudgens (27) nur einen romantischen Liebesgruß an ihren Freund posten, doch das ging nach hinten los...

Der "High School Musical"-Darstellerin drohte mächtig Ärger, nachdem sie bei einem Liebestrip mit ihrem Liebsten Austin Butler (26) im "Coconino"-Nationalpark in Sedona (Arizona) einen bleibenden Liebesbeweis hinterlassen hatte.

Teurer Liebesbeweis: US-Behörden ermitteln gegen Vanessa Hudgens
Vanessa Hudgens muss Strafe zahlen
Foto: Getty Images

Auf ihrer Wanderung hatte die Schauspielerin ein Herz mit den Namen „Austin+Vanessa“ in einen Stein geritzt, fotografiert und zum Valentinstag auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht - woraufhin US-Behörden Ermittlungen wegen Beschädigung des Nationalparks gegen die 27-Jährige eingeleitet hatten.

Bis zu sechs Monate Haft und eine Geldstrafe von 5000 Dollar hätten der Schauspielerin für ihren romantischen Liebesgruß gedroht, jetzt fiel die Entscheidung der Behörden:

Wie amerikanische Medien berichten, muss Vanessa 1000 Dollar Strafe an die Vereinigung „Friends of the Forest“ zahlen, die den Stein wieder restaurieren sollen.

Es scheint, als wäre die27-Jährige noch einmal glimpflich davon gekommen!

Tja, das nächste Mal gibt es dann vielleicht doch lieber wieder ganz klassich ein paar Pralinen zum Valentinstag...