intouch wird geladen...

The Voice of Germany: Harter Schlag für Mark Forster

Es geht endlich wieder los! Ab heute startet wieder "The Voice of Germany" (donnerstags, 20.15 Uhr auf ProSieben und sonntags, 20.15 Uhr auf Sat.1). Die Kandidaten stehen in den Startlöchern, ebenso wie die Juroren. Dabei kriegt einer jetzt schon sein Fett weg: Mark Forster!

The Voice: Bitterer Schlag für Mark Forster
Foto: Imago

Viele Fans können den Start von "The Voice of Germany" gar nicht abwarten. Naja, aber nicht alle. Denn während die Juroren Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Nico Santos, Rea Garvey und Samu Haber Jubel bei den Zuschauern auslösen, sorgt Mark Forster jetzt schon für Furore. Viele Zuschauer haben so gar keine Lust auf ihn.

Viele haben keine Lust auf Mark Forster

Bei Facebook tauchen zahlreiche Stimmen gegen den Juror auf. "Ohne Mark wäre es besser, der nervt langsam mit seinen nicht lustigen Sprüchen", "Mark Forster ist sowas von schlecht und nervig ... ,die Sendung wäre ohne Mark echt toll" oder "Mark Forster ist leider der Grund, warum ich das nicht mehr gucke..." sind nur einige wenige Kommentare.

Der 37-Jähriicht spaltet also mal wieder die Gemüter. Und das ist nicht zum ersten Mal so.

Mark Forster sorgte schon in der Vergangenheit für Diskussionen

Schon in den vergangenen Staffeln wurde der Musiker scharf diskutiert. Einige lieben seine freche Art und seine derben Sprüche, andere sind nur noch genervt.

Mar selbst scheint es egal zu sein. Er bleibt sich selber treu.

Traurige Trennung bei Yvonne Catterfeld:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.