Thomas Gottschalk: Trauriges Statement nach Flammen-Inferno

Die Waldbrände in Kalifornien bedrohen zahlreiche Anwesen von Prominenten. Richtig hart hat es Thomas Gottschalk getroffen!

Schwere Stunden für Thomas Gottschalk
Foto: GettyImages

Seine Villa ist in Kalifornien komplett abgebrannt – seine Frau konnte sie gerade noch mit den Katzen in einem Hotel in Sicherheit bringen.

Das Haus hatte eine Fläche von 900 Quadratmeter mit 19 Zimmern – darin befanden sich zahlreiche Erinnerungsstücke. Der Wert wird auf rund 10 Millionen Euro geschätzt.

 

Das sagt Thomas Gottschalk

Erstmals äußert sich jetzt Thomas Gottschalk zu dem Flammen-Inferno. „Ich kann dazu gar nichts sagen, weil mir die Worte fehlen! Ich hatte das Gedicht ,Der Panther‘ in der Handschrift von Rainer Maria Rilke an der Wand hängen. Das ist ebenso in Flammen aufgegangen wie das Treppenhaus, durch das meine Kinder immer getobt sind“, sagt der Showmaster in der „Bild“-Zeitung.

Beruflich hält sich Thomas Gottschalk derzeit in Deutschland auf. „Thea hat mir gesagt, ich soll mich jetzt in Deutschland um meinen Job kümmern“, so der Entertainer. Er wird erst am Wochenende wieder nach Los Angeles fliegen.