Thomas Müller: Nur seine Frau fehlte beim Finale

Nach dem Abpfiff begann das große Show-Knutschen...

Kaum dass sich die deutsche National-Elf hochoffiziell Weltmeister nennen durfte, stürmten die Spielerfrauen und -freundinnen das Spielfeld und fielen ihren WM-Helden um den Hals.

Thomas Müller jubelte ohne Ehefrau
Thomas Müller jubelte ohne Ehefrau Foto: GettyImages

Sami Khedira küsste seine Lena, Mesut Özil busselte mit Mandy, Mats Hummels drückte Cathy... Nur einer musste sich ohne seine Liebste freuen: Thomas Müller (24).

Als der Beinahe-Torschützenkönig den Pokal entgegennahm, war seine Ehefrau Lisa (24) viele tausend Kilometer entfernt in der Heimat. Weil sie parallel zum WM-Finale an der Bayrischen Meisterschaft im Dressurreiten teilnahm, war sie nicht mit nach Brasilien gereist.

"Ich gucke ganz allein zu Hause", verriet Lisa Müller gegenüber "Bild".

Thomas Müller ließ sich den Trennungsschmerz jedoch nicht anmerken. Er feierte die gewonnene Weltmeisterschaft einfach umso ausgelassener - und küsste statt seiner Frau den Pokal...