Tiefe Trauer: Salma Hayeks Hund wurde erschossen

Sieben Tage war es still um Hollywood-Star Salma Hayek - jetzt offenbarte die Schauspielerin den herzzerreißenden Grund.

Mit einem tieftraurigen Post meldete sich die 49-Jährige auf Instagram bei ihren Fans zurück und berichtete ihnen von dem großen Verlust, den sie momentan zu verkraften hat: Dem Tod ihres Hundes Mozart.

Tiefe Trauer: Der Hund von Salma Hayek wurde erschossen
Salma Hayek trauert um ihren Hund Mozart
Foto: Getty Images

Wie die "Frida Kahlo"-Darstellerin niedergeschlagen schilderte, wurde ihr geliebter Vierbeiner auf dem Grundstück ihrer eigenen Ranch erschossen aufgefunden.

"Ich habe eine Woche lang nichts mehr gepostet", schreibt Salma zu einem Bild ihres Lieblings, "weil ich den Tod meines Hundes Mozart, den ich mit eigenen Händen aus dem Schoß seiner Mutter heraus auf die Welt gebracht habe, betrauere. Er wurde letzten Freitag tot auf meiner Ranch gefunden, mit einer Schusswunde in der Nähe seines Herzens."

In tiefem Schock über den brutalen Tod ihres Mozarts fuhr die Schauspielerin fort:

"Ich hoffe, dass die Verantwortlichen des Staates Washington alles tun, um diesem wundervollen Hund, der in seinen neun Jahren niemals jemanden gebissen oder attackiert hat, Gerechtigkeit zu verschaffen. Er hat sein Revier geliebt und hat es nie verlassen... Er war der liebevollste und loyalste Begleiter. Er hat einen so langsamen und qualvollen Tod nicht verdient."

Rührende Worte der Trauer, die nicht nur die Fans der Hollywood-Schönheit mitten ins Herz trafen.

"Das ist so traurig", sprach ein User der Schauspielerin seinen Trost aus, "Es bricht mir das Herz" und "Das tut mir unendlich leid", stimmten andere ein.

Es bleibt zu hoffen, dass die Unterstützung ihrer Fans Salma Hayek etwas über diese schwere Zeit hinweghelfen kann.