Timo Kraus: Polizei stellt die Ermittlungen ein!

InTouch Redaktion
Timo Kraus: Erstes Statement seiner Frau
Foto: Facebook/ HSV

Es ist traurige Gewissheit: Timo Kraus ist tot! Bei der gefundenen Wasserleiche in der vergangenen Woche handelt es sich um den HSV-Manager.

Die Polizei geht nicht von einer Straftat, sondern von einem Unfall aus – und genau aus dem Grund werden die Ermittlungen auch eingestellt. „Alles, was wir wissen, deutet darauf hin, dass es sich um einen Unglücksfall handelt“, sagte Polizeisprecher  Jan Krüger laut der „Bild“-Zeitung.

Timo Kraus soll ertrunken sein, heißt es weiter. „Es gibt keine äußeren Verletzungen und keine Hinweise auf eine Straftat“, so Krüger. „Es ist unbefriedigend, dass es keine hundertprozentige Klarheit über den Geschehensablauf gibt“, sagt er weiter.

Timo Kraus ist im Januar spurlos verschwunden, nachdem er in einem Lokal an den Landungsbrücken in Hamburg war. In der vergangenen Woche wurde seine Wasserleiche gefunden. Für Ehefrau Corinna Kraus ist der Fall längst noch nicht geklärt. „Was suchte mein Mann bei Nacht auf der Brücke? War er allein? Ging er freiwillig dorthin? Hat ihn jemand ins Wasser gestoßen?“, fragte sie im Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Auch dieser Fall beschäftigt ganz Deutschland: