Todes-Drama live bei Facebook: Mann filmt seine eigene Ermordung!

InTouch Redaktion

Prentis Robinson filmte wie immer ein Video für Facebook. Der Musiker teilte sein Leben gerne mit seinen Followern.

Todes-Drama live bei Facebook: Mann filmt seine eigene Ermordung!
Foto: imago

Er spielte oft Gitarre oder lief dafür mit einem Selfiestick durch die Gegend. Doch das Video, das er am Montag drehte, sollte sein letztes sein. Prentis Robinson wurde vor laufender Kamera erschossen.

 

Prentis Robinson: Ermordung bei Facebook-Live!

An diesem Montag lief Prentis Robinson mit einem Selfiestick durch Wingate. Er beschwerte sich live vor der Kamera über einen Bekannten, der offenbar eines seiner drei Handys gestohlen hatte. Laut dem TV-Sender WSOC verließ der 55-Jährige gerade ein Polizeipräsidium und machte sich auf den Weg nach Hause.

Als er am Campus der Universität vorbeiging, wechselte er einige Worte mit einem Mann. Dann gingen urplötzlich Schüsse los und Prentis Robinson ging zu Boden. Er erlitt mehrere Schussverletzungen und soll sofort tot gewesen sein.

 

Der Mörder ist auf der Flucht

Der Mörder konnte mittlerweile identifiziert werden. Es handelt sich um  Douglas Cleveland Colson - er ist aktuell noch auf der Flucht. Ob sich die beiden Männer kannten, ist nicht bekannt.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken