Tom Cruise: Kein Stuntman

Tom Cruise hat auch die gefährlichen Szenen in dem neuen Teil von "Mission Impossible" selbst gedreht und verriet jetzt, wie er sich dafür vorbereitet hat. Der Schauspieler war am Wochenende zu Gast in München, wo sein neuer Streifen "Mission: Impossible - Phantom Protokoll"-Premiere gefeiert hat.

Tom Cruise: Kein Stuntman

Am roten Teppich verriet der Schauspieler dann auch Prominflash.de, wie er sich auf seine gefährlichen Stunts vorbereitet hat. "Ich habe monatelang für die Stunts trainiert. Wenn man einen solchen Film macht, dann weiß man, dass man nicht ohne Blessuren da raus gehen wird. Aber wir waren gut vorbereitet und es war unglaublich aufregend. Als wir am Burj Khalifa drehten, war jeder sehr konzentriert. Sie hatten etwas Angst um mich, aber jeder hat sich viel Mühe gegeben, damit alles reibungslos klappt. Als Film-Liebhaber dachte ich mir direkt: 'Wir kreieren hier etwas ganz Besonderes!' Und ich bin stolz darauf, Teil davon gewesen zu sein." © WENN