Tragödie in Bayern: Familienvater stirbt vor den Augen seiner Kinder

Ein Familienvater wollte einen Urlaubstag mit seinen Kindern verbringen. Doch der Tag endete in einer Tragödie!

Nach Disco-Besuch in Lloret de Mar: 22-Jähriger wird totgeprügelt!
Foto: imago

Der 48-Jährige ist in einem See ertrunken, als er mit seinen Söhnen (9) badete, wie die "Bild"-Zeitung schreibt. Vom Strandbad in Uffing wollte der 48-Jährige zu einer Insel schwimmen, die nur wenige hundert Meter entfernt war. Auf einem Paddelbrett haben ihn seine beiden Söhne begleitet. 

Dann kam es plötzlich zu einem dramatischen Zwischenfall. "Auf dem Rückweg hatte der Familienvater plötzlich Probleme und wurde ohnmächtig", teilte die Polizei laut "Bild" mit. Zwar konnte der Mann dank der Ehefrau über Wasser gehalten werden und auch wenige Minuten später ist der Notarzt eingetroffen, dennoch verstarb der Mann, da er zu viel Wasser geschluckt hat. 

Der 48-Jährige wurde eine Stunde lang reanimiert, konnte aber nicht mehr gerettet werden. Die Familie wird psychologisch betreut.