Quoten-Flop: ProSieben schmeißt "Undateable" aus dem Programm

100 Leute in einem Haus: ProSieben startet extreme Version von "Big Brother"

12.04.2017 > 13:00

© ProSieben

In dem kleinen Ort Satzvey geht es eigentlich beschaulich zu. In dem Stadtteil von Mechernich im Kreis Euskirchen leben rund 1000 Einwohner.

Bald steht der Ort aber im Mittelpunk eines  großen TV-Formates: ProSieben dreht in dem Örtchen eine Extrem-Version von „Big Brother“. Der Sender holt die Show “ Get the fuck out of my house ” nach Deutschland, wie der “Kölner Stadt-Anzeiger” schreibt.

Doch worum geht es in der Show? Der Sender hat sich ein Haus „Am Mühlenberg“ gemietet. Hier sollen 100 Kandidaten auf dem engsten Raum zusammenleben – Zoff ist hier wohl vorprogrammiert. In den kommenden Tagen sollen die Dreharbeiten starten, die Show soll dann demnächst einmal wöchentlich auf dem Kanal ausgestrahlt werden. Für die 100 Leute gibt es nur vier Betten, eine Toilette, ein Bad und einen Kühlschrank mit Essen für vier Personen.

Bisher hat versucht, ProSieben das TV-Projekt geheim gehalten. Ob den Nachbarn das gefallen wird, bleibt ungewiss. Ein genauer Sendetermin für “Get the fuck out of my house” ist noch nicht bekannt.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion