TV-Schock: "Lindenstraße" wird eingestellt!

Alles aus! Die wöchentliche Serie "Lindenstraße" wird nicht fortgesetzt.

Lindenstraße
Foto: WDR/Steven Mahner

Nach über 34 Jahren ist Schluss mit "Lindenstraße"! Die Fernsehprogrammkonferenz der ARD hat sich mehrheitlich gegen eine Verlängerung des Produktionsvertrages mit der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion ausgesprochen. Die letzte Folge soll im März 2020 über die Bildschirme flimmern. 

 

Die Entscheidung fiel nicht leicht

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen meldete sich bereits zu Wort: "Diese Entscheidung hat sich die Fernsehprogrammkonferenz der ARD nicht leicht gemacht. Denn die 'Lindenstraße' ist eine Ikone im deutschen Fernsehen, die uns seit Jahrzehnten begleitet. Sie ist Spiegelbild der Geschichte und Entwicklung unserer Republik. Sie hat Akzente gesetzt, die prägend bleiben werden - ein Verdienst engagierter, leidenschaftlicher Macher."

"Lindenstraße": Moritz A. Sachs spricht über seinen Ausstieg
 

"Lindenstraße": Moritz A. Sachs spricht über seinen Ausstieg

Auch über die Gründe sprach Herres: "Wir müssen nüchtern und mit Bedauern feststellen: Das Zuschauerinteresse und unsere unvermeidbaren Sparzwänge sind nicht vereinbar mit den Produktionskosten für eine solch hochwertige Serie."  Kleines Trostpflaster für die Fans: "Und noch ist ja nicht Schluss: Wir versprechen allen Zuschauern und treuen Fans bis 2020 noch viele interessante Folgen und ein fulminantes Finale."