Nach Viva: Der nächste TV-Sender steht nach 30 Jahren vor dem Aus!

InTouch Redaktion
Noch ein TV-Sender wird eingestellt
Foto: iStock

Es war ein riesiger Schock: Erst kürzlich wurde bekannt, dass VIVA eingestellt wird. Nun droht dem nächsten TV-Sender das überraschende Aus - und das nach über 30 Jahren! 

Der Regionalsender RNF war für das Regionalprogramm bei RTL verantwortlich. Nun bekam jedoch Zone 7 den Zuschlag - RNF ging leer aus. Der Sender musste deshalb jetzt nun Insolvenz anmelden. Zahlreiche Mitarbeiter mussten daraufhin gekündigt werden - die Zukunft des Senders ist ungewiss. Dabei gilt RNF als einer der ältesten Regionalsender in Deutschland, denn schon seit 1986 ist man dort auf Sendung. 

 

RNF nahm 1986 den Sendebetrieb auf 

Der Grund für die Insolvenz ist der "medienpolitisch umstrittene Verlust der Lizenz und des Produktionsauftrages für das halbstündige RTL-Regionalfenster" in der Region Rhein-Neckar. Zwar wollte man sich nach dem Wegfall der Lizenz neiu aufstellen, aber dafür blieb offenbar zu wenig Zeit. RNF beschäftigt rund 45 Mitarbeiter, dazu kommen noch Aushilfe - das Unternehmen sah sich gezwungen, Stellenentlassungen vorzunehmen. 

"Es tut mir um jeden einzelnen weh, den wir nicht mitnehmen können", erklärte der Senderboss gegenüber "dwdl". Ob "diese lebendige Metropolregion den TV-Sender in die Zukunft begleiten will", wird sich laut einem Kommentar des Senders in den nächsten Monaten zeigen.

 

 

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken