Udo Jürgens: Der Erb-Streit hat ein Ende! Jetzt spricht Sohn John Klartext

InTouch Redaktion
Udo Jürgens: Der Erb-Streit hat ein Ende! Jetzt spricht Sohn John Klartext
Foto: Getty Images

Welch überraschende Neuigkeiten von der Jürgens-Familie! Wie jetzt berichtet wird, soll der erbitterte Erbstreit nach dem Tod von Musiklegende Udo Jürgens im Jahr 2014 endlich ein Ende haben. Das dabei vor allem eine Frage im Vordergrund steht, ist klar: "Wie konnten sich die Nachkommen einigen und wie viel bekommt jeder?"

So hatte Udo Jürgens sich das nicht vorgestellt
 

Udo Jürgens: Skandal um sein Erbe eskaliert!

 

Udo Jürgens: So viel bekommen seine Kinder

Obwohl Udo Jürgens in seinem Testament genau festlegte, wie viel jeder seine Nachkommen erhalten soll, entfachte nach seinem Tod ein erbitterter Streit unter seinen Erben - sein Nachlass wurde dadurch auf Eis gelegt. Bis jetzt! Wie nämlich nun berichtet wird, soll sich Udos Familie endlich geeinigt haben. Wie es durch "Bunte" heißt, soll der Sängern eine stolze Summe von 50,5 Millionen Euro hinterlassen haben. Dabei soll diese jetzt so aufgeteilt werden, dass jedes seiner vier Kinder 8,5 Millionen Euro erhalten soll. Seine beiden ehelichen Kinder John und Jenny bekommen jeweils zusätzlich 336.000 Euro, Udos uneheliche Kinder Sonja und Gloria kriegen immerhin noch 168.000 Euro dazu. Klingt nach einer fairen Aufteilung. Doch was denkt Udos Sohn John darüber?

 

Udo Jürgens: Das denkt sein Sohn John

Wie John jetzt gegenüber "Bild" berichtet, soll die Familie definitiv froh darüber sein, dass sie die Streitigkeiten endlich beenden konnten. So verrät er: "Wir sind erleichtert und haben mit allen Erbberechtigten eine einvernehmliche Lösung gefunden, die in Kürze umgesetzt wird." Ehrliche Worte, die zeigen: Es kann endlich Ruhe in den Nachlass von Udo Jürgens einkehren. Ist zu hoffen, dass der Friede anhält...