"Unter Uns"-Schock: Ute bricht plötzlich bewusstlos zusammen!

Endlich ist es soweit: Ute (Isabell Hertel) wird mit Wehen ins Krankenhaus eingeliefert - das Baby kommt. Doch die Geburt nimmt eine dramatische Wende!

Unter Uns-Schock: Ute bricht plötzlich bewusstlos zusammen!
"Unter Uns"-Schock: Ute bricht plötzlich bewusstlos zusammen! Foto: RTL / Stefan Behrens

Ute braucht einen Not-Kaiserschnitt

Ausgerechnet als Utes Wehen einsetzen, bleibt sie mit Eva (Claudelle Deckert) im Aufzug stecken. Zum Glück schaffen es die beiden aber rechtzeitig ins Krankenhaus. Dort dort erwartet Ute die nächste Hiobsbotschaft. Die Herztöne ihres Kindes verlangsamen sich und die Ärzte entscheiden sich für einen Not-Kaiserschnitt.

Nach der Geburt bricht Ute plötzlich zusammen

Doch es geht alles gut! Das Baby kann ohne weitere Komplikationen geholt werden! Dann der nächste Schock: Das Kind wird nach dem Kaiserschnitt sofort weggebracht und Ute ist sich sicher: Irgendetwas stimmt mit ihrem Kind nicht. Und als wäre diese Situation nicht schon schwierig genug, schlägt auch noch ein Blitz im Krankenhaus ein und Till (Ben Rüdinger), der Vater von Utes Baby, bleibt mit einer schwangeren Frau im Aufzug stecken.

Am Ende kann Ute ihre Tochter aber endlich in die Arme nehmen. Sie entscheidet sich für den Namen Maja und erfährt außerdem, dass die Kleine keine Trisomie hat! Sie ist so voller Glück, dass sie sogar Till nach langem Hin und Her als Vater eintragen lassen will. Doch das Glück hält nicht lange. Als Eva nämlich ihre Bedenken wegen der Vaterschaft von Till äußern will, kommt es zu Drama: Ute bricht plötzlich bewusstlos zusammen. Wie schlimm steht es um die frischgebackene Mutter?

Die Antwort gibt es bei "Unter Uns", Mo - Fr, 17.30 Uhr, RTL

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.