Uschi Glas: Trauriges Geständnis!

Mobbing. Ein Thema, das nicht nur in den "Fack ju Göhte"-Filmen eine große Rolle spielt, sondern auch im echten Leben vieler Kinder.

Uschi Glas- Trauriges Geständnis
Foto: Getty Images

Uschi Glas, die in den Filmen mitspielt,  sprach jetzt offen über ihren Nachwuchs und auch über ihre eigene Kindheit.

"Sie haben schon darunter - na ja - gelitten, dass ihre Mutter Uschi Glas, das ,Schätzchen', ist. Sie wurden nicht gemobbt, aber aufgezogen, gehänselt", so Uschi Glas in "Bild" über ihre Kinder. Heute sind Ben Tewaag (41), Alex (35) und Julia (30) erwachsen und längst aus dem Mobbing-Alter heraus.

Ben Tewaag: Prügel-Drama!
 

Ben Tewaag: Prügel-Drama!

 

Uschi Glas wurde als Kind gehänselt

Doch auch damals schienen sie sich bereits sehr gut selbst helfen zu können: "Ich habe meinen Kindern gesagt, dass sie sich nicht wegducken sollen, wenn sie jemand aufzieht. Das haben sie gut hinbekommen", sagte Uschi Glas im Interview.

Und wie sieht es bei der Schauspielerin selbst aus, wurde sie als Kind gemobbt? "Damals hieß das Hänseln. Wegen meiner pechschwarzen, lockigen Haare und weil ich im Sommer schnell braun wurde, hat man mich ,Negerlein‘ oder ,Negerkind‘ genannt. Aber wer das sagte, hat eine Ohrfeige gekriegt. So habe ich mir meinen Platz und meine Freunde erkämpft."