Valeria Lukyanova: Die Real-Life-Barbie zeigt sich ungeschminkt und lächelt

Plastik Mann Justin Jedlica, der sich selbst als den Real-Life-Ken sieht, sagte über Valeria Lukyanova, die die dazu passende Barbie verkörpert, sie sei ihm zu künstlich.

Natürlich meinte er damit nicht die etlichen Beauty OPs, die sie zur Kunstfigur machten.

Dass sie überhaupt noch in der Lage ist zu lächeln, ist ein kleines Wunder
Foto: Facebook / Valeria Lukyanova

Er bezog sich auf ihre künstliche Art, darauf, dass sie die Barbie-Rolle einfach nicht ablegen konnte.

"Irgendwann habe ich es dann doch geschafft, sie zum Lachen zu bringen. Aber dann schrie ihr Ehemann und Manager rum, dass man diese Fotos nicht verwenden könne", erinnerte er sich an ein Fotoshooting mit ihr.

Tatsächlich sieht man die lebendige Barbiepuppe so gut wie nie lächeln und erst recht nicht ungeschminkt.

In den letzten Wochen scheint sie aber wenigstens ein bisschen von ihrer Maskerade abgelegt zu haben. Immer häufiger teilt sie auf Facebook Bilder von sich beim Sport. Und für ihr Fitnesstraining ist sie gar nicht oder nur kaum geschminkt.

Ebenfalls befremdlich ist ein Bild, das die Real-Life-Barbie mit einem echten Lächeln zeigt. Naja, zumindest so echt, wie sie imstande ist zu lächeln.