Vampir-Injektionen für die Vagina: Diese Spritzen sind lebensgefährlich!

Es wird immer absurder! In den letzten Monaten häufen sich die Trends, die die Vagina schöner, straffer und toller machen sollen.

Gefährlicher Trend: Glitzer-Kapseln für die Vagina!
Gefährlicher Trend: Glitzer-Kapseln für die Vagina! Foto: imago

Ob Glitzerkapseln, Apfelessig oder Vick Vapo-Rub - Frauen machen aktuell vor nichts Halt. Doch die meisten Ideen sind einfach nur gefährlich für die Vagina! So auch die Neuste! Die kann nämlich sogar zu Krebs führen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vampir-Injektionen für einen intensiven Orgasmus!

Der "Independent" schreibt über den Trend der Vampir-Injektionen auch O-Shots genannt. Viele Promis lassen sich ihr Gesicht mit dem eigenen Blut jünger pieksen. Eigenblut in der Vagina soll wiederum den Orgasmus intensiver machen. Dafür wird der Frau Blut abgenommen, in eine Zentrifuge gesteckt und daraus wird thrombozytenreiches Plasma hergestellt. Diese wird dann in verschiedene Bereiche der Vagina gespritzt. Das Ziel: Intensivere Orgasmen!

Vampir-Injektionen für die Vagina sind gefährlich!

Doch Frauenärzte warnen aber davor! Der die Vampir-Injektionen für die Vagina sind lebensgefährlich. Sie wurden noch überhaupt nicht erforscht und können laut Ärzten Infektionen auslösen, vielleicht sogar den gefährlichen HPV-Virus. Und der kann ja bekanntlich zu Gebärmutterhalskrebs führen.

Außerdem kostet der Spaß knapp 950 Euro! Dieses Geld kann getrost für etwas anderes ausgeben...