Vanessa Hudgens: Deshalb ging ihre Beziehung mit Zac Efron in die Brüche

Im Jahr 2005 lernten sich die beiden am Set von "High School Musical" kennen und verliebten sich ineinander. Vanessa Hudgens und Zac Efron galten schnell als Hollywoods neues Traumpaar.

Vanessa Hudgens: Deshalb ging ihre Beziehung mit Zac Efron in die Brüche
Foto: Instagram / Vanessa Hudgens

Doch mit dem wachsenden Erfolg der Disney-Produktion stieg auch das öffentliche Interesse am jungen Liebesglück.

Nun, fünf Jahre nach der Trennung, spricht Vanessa Hudgens offen über die Probleme, unter denen ihre Beziehung damals litt. In einem Interview mit der "New York Times" verrät die 26-Jährige, dass die Schuld am überraschenden Beziehunsgende nicht bei Zac Efron liegt, sondern vielmehr seinen zahlreichen weiblichen Fans geschuldet ist.

"Alle Mädchen waren hinter ihm her und ich schenkte ihnen dafür Todesblicke." Dass sie eine Beziehung im Rampenlicht führen musste, belastete Vanessa Hudgens damals sehr: "Ich war in einer Phase, in der ich richtig gemein war, einfach weil ich alles so satt hatte." Auch die Tatsache, dass die beiden eine Fernbeziehung führen mussten, soll zur Trennung beigetragen haben.

Immerhin, ganze fünf Jahre waren Vanessa Hudgens und Zac Efron ein Paar. Mittlerweile sind beide Schauspieler wieder in festen Händen und besonders der "17 Again"-Star scheint aktuell bis über beide Ohren verliebt zu sein!