intouch wird geladen...

Vanessa Mai: Trauriges Update zu ihrem Eheleben!

Oh je, was für traurige Neuigkeiten von Vanessa Mai und ihrem Eheleben...

Vanessa Mai verteidigt ihre Nacktfotos
Vanessa Mai verteidigt ihre Nacktfotos Foto: Instagram/@vanessa.mai

Erst vor einigen Wochen teilte Vanessa Mai mit ihren Fans via "Instagram" immer neue Schnappschüsse, die sie in den Flitterwochen mit ihrem Ehemann und Manager Andreas Ferber zeigten. Für ihre Fans eine absolute Sensation! Doch jetzt das Traurige! Wie Vanessa nun berichtet, war ihr Pärchen-Urlaub alles andere als "Romantik pur"...

Vanessa Mai und ihr Ehemann gönnten sich keine Pause

Wie Vanessa nun bei "Markus Lanz" verrät, konnten sie und ihr Ehemann in den Flitterwochen einfach nicht abschalten. So berichtet Vanessa: "Ich war ja vor kurzem jetzt erst in den Flitterwochen zehn Tage, das war... 'Schatz, ich liebe dich, war schön, aber lass mal jetzt wieder arbeiten gehen', das war so..." Was für traurige Neuigkeiten. Trotz ihres Traumurlaubziels, den Malediven, fanden Vanessa und Andreas nicht den nötigen Abstand zu ihrem Business. Doch zum Glück, scheint dies Vanessa nicht zu stören.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vanessa sieht's gelassen

Obwohl viele Promis probieren, ihr Privatleben und ihrer Karriere voneinander zu trennen, ist Vanessa mit der "Doppel-Rolle" von Andreas absolut zufrieden. So fügt sie hinzu: "Also das ist eine Frage wie man es Managed. Ich glaube, bei uns ganz gut und ich kann es mir nicht anders vorstellen. (...) Wir haben schon ein ganz gutes Gleichgewicht tatsächlich, ergänzen wir uns sehr, fordern uns auch immer noch. Was heißt 'immer noch', wir sind fünf Jahre zusammen." Somit ist es also auch nicht schlimm, wenn die beiden im Liebesurlaub auch mal an die Arbeit denken...