Vater (51) beschneidet Sohn (8) gegen seinen Willen auf Küchentisch

InTouch Redaktion
Vater beschneidet Sohn gegen seinen Willen
Foto: imago

Es ist eine bestialische Tat: Ein Vater (51) soll seinen eigenen Sohn (8) laut Medienberichten gegen seinen Will auf dem Küchentisch beschnitten haben.

Dafür muss sich der Mann seit Montag vor dem Amtsgericht Tiergarten wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Villingendorf: Vater tötet Sohn und zwei Erwachsene
 

Villingendorf: Vater tötet Sohn und zwei Erwachsene

Unter Tränen schilderte die Mutter des Jungen die schlimme Tat aus dem Oktober 2016.

"Er wurde von zwei Männern auf den Küchentisch gezerrt. Doch einer zog ihm die Hose runter, der andere hielt ihn an den Armen fest. Dann begann einer mit der Beschneidung", so die Mutter vor Gericht.

 

Der Junge musste psychiatrisch behandelt werden

Von dem Vater des Jungen habe sie sich mittlerweile getrennt. Das Sorgerecht teilen sie sich jedoch.

Der Junge wehrte sich, schrie aus vollem Hals. Dennoch hörte sein Vater nicht auf ihn zu quälen, soll ihm am Ende sogar die abgeschnittene Vorhaut auf die Brust gelegt haben.

Erst hinterher gelangte der Sohn zu seiner Mutter. Gemeinsam fuhren sie sofort ins Krankenhaus. Der Junge wurde sogar psychiatrisch behandelt. Der Fall wird im kommenden Jahr fortgesetzt.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken