Jamie Lynn Goforth verführte ihren Schüler

Verrückte Affäre: Verheiratete Lehrerin verführt 15-jährigen Schüler

15.02.2018 > 17:27

© bobbyjackandjamie.blogspot.com

Was hat sie sich nur dabei gedacht? Eine Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Texas ließ sich auf ein sexuelles Verhältnis mit einem 15-jährigen Schüler ein. Nun droht ihr eine Haftstrafe zwischen zwei und zwanzig Jahren.

Bisher sind nicht alle intimen Details der Affäre bekannt. Allerdings soll die Liebelei zwischen der verheirateten Frau und dem Jugendlichen im Oktober 2017 begonnen haben. Anfang des Jahres flog die Sache dann auf. Laut „DailyMail“ informierte die Schulbehörde die Polizei am 2. Februar. Eine Woche später wurde der Haftbefehl ausgestellt und Jamie Lynn Goforth versuchte, aus der Stadt zu fliehen. Kurz darauf änderte sie ihre Meinung allerdings und stellte sich den Behörden.

Die Pädagogin musste eine Strafe von 10.000 US-Dollar zahlen und wurde freigelassen. Dennoch droht ihr nun eine Haftstrafe. Warum die Lehrerin, die zuvor sogar als Ermittlerin tätig war, sich auf die Affäre mit dem Jungen einließ, ist bisher nicht bekannt. Sie war seit 2011 mit einem Football-Coach liiert, der zwei Töchter aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe brachte.

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion