Verschleppt: Affe klaut 15 Monate altes Baby und tötet es

InTouch Redaktion
Das Baby wurde in einen Brunnen geworfen
Foto: iStock

In Talabasta, Indien, hat ein Affe ein 15 Tage altes Baby geklaut. Das Kind schlief neben seiner Mutter, als der Affe es sich plötzlich schnappte und mit ihm flüchtete.

Die Affenbevölkerung in der Gegend wächst stetig. Wütende Anwohner demonstrierten am Sonntag sogar vor dem örtlichen Büro der Forstbehörde. Die Wälder schrumpfen und die Tiere suchen dann meist in den Städten nach Nahrung. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass die Primaten den Menschen sogar Essen aus den Händen und Kühlschränken klauen würden. "Jetzt gerade sind 20 bis 25 Affen auf dem Dach meines Büros", erzählt er.

Rund 2000 Bewohner des Ortes, Polizisten und Förster suchten nach dem Kind. Angehörige fanden es dann tot in einem Brunnen. Der Affe könnte das Kind fallen gelassen haben, sagte ein Polizeisprecher. Die Geschichte der Mutter wird von den Behörden als glaubhaft bewertet. Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären.

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!