Verschwörungstheorie: Im Oktober 2017 soll die Welt untergehen!

Diese Theorie ist nichts für schwache Nerven! Wenn man dem Verschwörungstheoretiker David Meade Glauben schenkt, wird bereits in diesem Oktober die Erde zerstört!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Planet soll mit der Erde kollidieren

David Meade ist davon überzeugt, dass im Oktober der Planet "Nibiru" mit der Erde kollidiert und sie zerstört. Der Zusammenstoß soll das menschliche Leben größtenteils vernichten. David Meade beschreibt, dass der Aufprall am Südpol erfolgen soll.

Sehen, kann man den Planeten "Nibiru" nicht, da sein Anflugwinkel angeblich extrem ungünstig ist. Wenn man David Meade glauben kann, ist der Planet ein Zwilling der Erde, der durch seine eigene Sonne zusammen mit sechs weiteren Planeten in die ungünstige Bahn gezwungen wurde. Doch stimmt das wirklich?

Der Maya-Kalender sorgte schon mal für Angst und Schrecken

Wissenschaftliche Belege hat David Neade nicht und auch die NASA bestätigt, dass es für seine Behauptungen keine Beweise gebe.

Schon der Maya-Kalender sorgte vor einigen Jahre für Angst und Schrecken. Im Jahr 2012 sollte laut dem die Erde untergehen. Passiert ist nichts. Ob sich die Theorie von David Meade bewahrheitet? Es bleibt abzuwarten...