Victoria & David Beckham: Schock-Enthüllung! Ehe ist offenbar nur noch Fake!

InTouch Redaktion
David Beckham: Unerwartete Baby-News!
Foto: Getty Images

Krise? Wir doch nicht! David und Victoria dementieren Trennungsgerüchte. Nicht (nur) aus Liebe – sondern aus eiskaltem Kalkül...

Was David Beckham (43) wohl gedacht hat, als er da saß, letzte Woche bei diesem schicken Fashion-Week-Lunch in London, seine Frau zwei Plätze weiter? Sie lustlos im Radicchio stochernd, er still vor sich hin starrend. Vermutlich ging ihm so was wie „Kann sie nicht ein einziges Mal lächeln?“ durch den Kopf. Überquellend liebevoll waren seine Blicke jedenfalls nicht. Victoria (44) fiel’s nicht weiter auf, sie schaute statt in die Augen ihres Mannes lieber in ihr Glas Pinot Grigio. Fragt sich, ob die Beckhams irgendwann auch dem Rest der Welt zum Thema Eheglück reinen Wein einschenken...

David Beckham: Unerwartete Baby-News!
 

David & Victoria Beckham: Untreue-Skandal!

Denn das Foto, das Victoria nach dem Event des Labels Kent & Curwen auf Instagram postete, spricht eine ganz andere (Bild-)Sprache: Zärtlich hält sie die Hand ihres Mannes, er lächelt. Kurz darauf gab’s von den beiden sogar ein Statement zu den anhaltenden Gerüchten um eine Ehekrise: „Es steht keine Scheidung im Raum, keine Trennung. Das sind alles unwahre Social-Media-Nachrichten!“ Oha! In den mittlerweile 19 Jahren Beckham-Ehe hat es immer wieder Trennungs-Gemunkel gegeben, aber das Paar hat sich nie dazu geäußert. Warum jetzt? Womöglich fürchten David und Victoria um den Wert ihrer Marke.

 

Eine Trennung wäre ein finanzielles Desaster

Unromantisch, aber wahr: Bei diesen beiden geht’s um Geld und nicht (nur) um Liebe. Wenn David der Ehe-Überdruss droht, muss er nur den Taschenrechner zücken und schnell mal addieren: Marktwert als Paar, gemeinsame Beteiligungen, Immobilien und so weiter. Am Ende dürfte eine Summe von etwa 500 Millionen Euro auf dem Display stehen. Und zusammen 77 Millionen Social-Media-Follower warten nur auf Happy-Family-Postings von Englands zweiter Royal Family.

Eine Trennung wäre das Ende der Beckham AG, des Familien-Imperiums, des Ansehens, für das die beiden zwei Jahrzehnte gekickt, gelächelt und genetzwerkt haben. Klar ist auch: Weder Vic noch David wären als Single zur Hochzeit von Meghan und Harry geladen worden. Keine Ehe, keine Ehre. Und bei allem Kalkül: Diese beiden verbindet (immer) noch Liebe. Davon ist Kommunikations-Expertin Judi James überzeugt, der InTouch das Happy-Posting der poshen Familie zeigte: „Dass sie seine Hand streichelt, als er hinter ihr steht, zeigt, wie sehr sie diesen kurzen Moment der Nähe genießt.“ David hingegen wirke tendenziell eher distanziert und kühl. Einfach ist es also gerade nicht unbedingt beim Ehepaar Beckham. Aber die beiden sind ja bekannt für ihren Ehrgeiz. Und jetzt, wo zwei Jahrzehnte Ehe fast geschafft sind – da werden sie doch vor der silbernen Hochzeit nicht aufgeben,,,