Victoria von Schweden: Große Sorge um Prinz Daniel

Seit 2009 lebt Prinz Daniel mit einer von seinem Vater gespendeten Niere. „Ich habe unglaubliches Glück gehabt“, sagte er vor einigen Monaten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Ich bin -seitdem ich meine neue Niere bekam- gesund gewesen. Ich hoffe ganz fest, dass es weiterhin gut geht.“

Nun ziehen allerdings dunkle Wolken am Himmel auf. Victoria von Schweden ist in großer Sorge, denn Daniel scheint gesundheitlich angeschlagen zu sein. Anfang Oktober sportelten die beiden am 125. Tag der Freiluftsportbewegung im Park von Haga. Schnell wurde klar, dass Daniel einfach nicht mehr mithalten kann. „Ich schaffe das Tempo einfach nicht“, gestand er.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Je nach Umständen können Betroffene acht bis 30 Jahre mit einer neuen Niere leben. „Ich leide nicht darunter, meine Medizin nehmen zu müssen, aber es wäre eine Erleichterung, wenn man das nicht müsste“, gesteht der 44-Jährige. Wie lange das neue Organ mitmacht, weiß er nicht. Sein Alltag wird von der strengen Einhaltung seiner Tabletteneinnahme bestimmt und er ist anfälliger für Infektionen.

Nun gibt der Palast auch noch bekannt, dass Victoria und Daniel vorerst nicht mehr ins Ausland reisen werden. Gerade in letzter Zeit absolvierte die 44-Jährige alle Auslandstermine alleine. Selbst der Staatsbesuch aus Kasachstan wurde verschoben. „Dies hat Gründe, auf die ich nicht weiter eingehen kann“, erklärt die Hofsprecherin und wirft damit die Frage auf, wie schlecht es Daniel wirklich geht.