Viersen: Heißluftballon muss auf Autobahn notlanden

InTouch Redaktion
Viersen: Heißluftballon muss auf Autobahn notlanden
Ein Heißluftballon musste auf Autobahn notlanden
Foto: dpa

Notlandung auf der Autobahn!

Aufgrund eines technischen Defekts musste am Samstagmorgen ein Heißluftballon auf der Fahrbahn der A61 in Viersen notlanden.

Bei dem Zwischenfall an der Anschlussstelle Süchteln seien weder Autofahrer noch der sich an Bord des Ballons befindliche Pilot verletzt worde, heißt es in einem Bericht der Polizei.

Autofahrer hätten rechtzeitig bremsen können, anschließend seien beide Fahrbahnen der Autobahn für die Bergung des Ballons kurzzeitig gesperrt worden.

Der Heiluftballon musste bei Viersen auf der Autobahn notlanden

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, hätten Bergung und Abtransport des Ballons nur vier Minuten gedauert. 

Wie ein Sprecher des Weiteren verlautete, hätte ein Defekt am Brenner des Ballons zu der riskanten Notlandung geführt.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken