intouch wird geladen...

The Voice 2013: Der Vorhang – Blind Audition für alle

Seit gestern hat DIE Castingshow schlechthin wieder Einzug in den deutschen Wohnzimmern erhalten. "The Voice of Germany" ist wieder da und sorgt für mächtig frischen Wind.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Wunder, schließlich ist das erfolgreiche Format mittlerweile in der dritten Staffel, da darf schon einmal mit Veränderungen experimentiert werden.

Neben den neuen Coaches Max Herre (40) und Samu Haber (37) haben auch noch andere Neuerungen Einzug erhalten. Etwas fällt dabei besonders auf: der Vorhang. Ab und an verstecken sich Talente auf der Bühne hinter blickdichtem Stoff damit ist ihr Antlitz nicht nur der Jury verborgen, sondern auch den Zuschauern. Und genau wie die Juroren hören auch wir nun nur die Stimme und müssen entscheiden: "Würde ich mich umdrehen?".

Blind Audition für alle sozusagen und eine tolle Möglichkeit, sich einmal in die Haut der fünf Coaches hinein zu versetzen. Gar nicht so einfach, oder?