"The Voice of Germany": Neue Regeln! Jetzt wird es richtig spannend

Die neue Staffel von "The Voice of Germany" steht in den Startlöchern. Allerdings mit einigen neuen Regeln!

Bei "The Voice of Germany" gibt es ab jetzt neue Regeln
Foto: Instagram/@shawnstein

Heute Abend um 20.15 Uhr geht „The Voice of Germany“ in die nächste Runde. Die Zuschauer dürfen sich nicht nur auf die neue Coaches, sondern auch auf spannende neue Regeln freuen. Neben Mark Forster nehmen in diesem Jahr auch Rea Garvey, Rapper Sido und Sängerin Alice Merton Platz auf den roten Stühlen.

Yvonne Catterfeld Mark Forster
 

Yvonne Catterfeld und Mark Forster: Jetzt eskaliert der Streit!

 

„The Voice of Germany“: Neue Regeln

In den letzten Staffeln waren die Coaches immer wieder enttäuscht darüber, dass sie die Talente nicht sehen durften, wenn keiner von ihnen auf den Buzzer drückte. Das wird sich in diesem Jahr ändern! Die Stühle werden sich von nun an bei jedem Kandidaten umdrehen. So erhalten die Coaches die Möglichkeit, ihnen ein persönliches Feedback zu geben.

Besonders cool: Ausgeschiedene Talente werden in diesem Jahr die Möglichkeit haben, wieder zurückzukommen. Diese Entscheidung darf allerdings nur Nico Santos treffen, der sich aus diesen Kandidaten sein eigenes Team zusammenstellen wird. Die zwei besten Sänger bekommen dann die Möglichkeit, sich beim Halbfinale auf der Bühne zu beweisen.

Und es gibt noch eine neue Regel! Coaches dürfen bei den Battles weiterhin Talente aus einem der anderen Teams „klauen“. Neu ist allerdings das „Unlimited Steal“, durch welches diese Talente nie wirklich sicher sind. Sie können jederzeit ausgetauscht werden!