Von Überwachungskamera überführt: Mann vergeht sich sexuell an Pferd

InTouch Redaktion
Melbourne: Auto rast in Menschenmenge!
Ein Mann soll sich an einer Stute vergangen haben Foto: imago

Immer wieder brach nachts ein Unbekannter in einen Pferdehof in Nordrhein-Westfalen ein - bis die Betreiberin des Hofes Anna Berger schließlich eine Überwachungskamera in den Stallungen installierte.

Wie RP-Online berichtet, fing die Kamera verstörende Bilder ein: Ein Mann aus der Gemeinde Rheurdt soll sich sexuell an einer Stute vergangen haben.

"Mir drehte sich der Magen um, als ich das sah", so Anna Berger gegenüber RP.

Zweimal, einmal im Oktober 2017 und im Januar diesen Jahres, wurde der Täter von der Überwachungskamera dabei gefilmt, wie er sich an Stute Louisiana verging - wie oft der Mann aber vorher heimlich in den Rheurdter Pferdehof einbrach, ist bisher nicht klar.

Louisianas Besitzerin Gabi Schlösser stellte seit Längerem Veränderungen an ihrer Stute fest:

"Früher konnte sie nichts erschüttern, plötzlich wurde sie unruhig, schreckte beim leisesten Knistern zusammen", so die Reiterin gegenüber RP.

Wie berichtet wird, konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter inzwischen identifizieren; gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!