Vorbestrafter Sextäter soll Jungen (8) in Berlin missbraucht haben

InTouch Redaktion
Achtjähriger in Berlin missbraucht
Foto: iStock

Es ist unglaublich! Obwohl der 38-Jährige Mann unter Führungsaufsicht stand, soll er einen achtjährigen Jungen missbraucht haben - mehrfach. Die Vorfälle sollen sich zwischen Frühjahr 2016 und Ende Februar 2017 ereignet haben.

Achtjährige missbruacht
 

Student (28) missbraucht 12-Jährigen - und bekommt nur Bewährung!

Jetzt steht der vorbestrafte Sexualtäter deshalb vor dem Berliner Landgericht. Zu den Vorwürfen schwieg er jedoch.

 

Der Mann soll den Sohn einer Bekannten missbraucht haben

Bei dem Kind soll es sich um den Sohn einer Bekannten des Mannes aus Jugendtagen handeln. Rausgekommen ist das Ganze, weil sich der Junge Angaben zufolge seiner Mutter anvertraute. Diese erstattete anschließend Anzeige. Der 38-Jährige soll sich fünfmal an dem Jungen vergangen haben. 

Bis Januar 2014 hatte der Beschuldigte mehr als vier Jahre Haft verbüßen müssen. Nach seiner Entlassung war es ihm verboten worden, sich Minderjährigen zu nähern.

Der Angeklagte wird sich laut seiner Verteidigerin womöglich am zweiten Verhandlungstag zu den Vorfwürfen äußern.