Walter Becker: Der Gitarrist ist tot!

InTouch Redaktion
Walter Becker: Der Gitarrist ist tot!
Foto: dpa

Walter Becker ist tot. Der Mitbegründer der Jazz-Rock-Band Steely Dan ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

Auf der Website des Musikers heißt es, dass er am Sonntag gestorben sei. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht, er soll aber an einer schweren Krankheit gelitten haben, wie das Promiportal „TMZ“ schreibt.

"Walter Becker war mein Freund, mein Schreibpartner und mein Bandkollege, seit wir uns 1967 im Band College getroffen haben. Walter hatte eine sehr schwere Kindheit [...] Glücklicherweise war er smart, ein exzellenter Gitarrist und ein großartiger Songschreiber. Er dachte zynisch über die menschliche Natur, inklusive seiner eigenen, und wahnsinnig witzig. Ich werde die Musik, die wir zusammen kreiert haben, so lange wir möglich mit "Steely Dan" am Leben erhalten“, sagte Bandkollege Donald Fagen gegenüber „TMZ“.

Mit Songs wie "Rikki Don'T Lose that Number", "Deacon Blues", "Hey Nineteen" und "Kid Charlemagne", wurde Walter Becker in den 70er Jahren bekannt. 1981 trennte sich die Band, trat später aber wieder gemeinsam auf.