Was machen die deutschen Boygroups der 90er heute?

InTouch Redaktion

Was machen die deutschen Boygroups der 90er heute? - Bild 7

Football-Shirts, Käppis, Ami-Namen: Sie waren die deutschen "Backstreet Boys"! 1997 eroberten "The Boyz" mit "One Minute" die Herzen von Millionen Mädchen. Aber nur drei Jahre später war es mit dem großen Ruhm schon wieder vorbei. Allerdings: Zwei von ihnen kamen anschließend richtig groß raus. Florian Fischer (37) ist inzwischen Manager und Freund von Popstar Sarah Connor (31). Und Adel Tawil (33) ist Mitbegründer des erfolgreichen Duos "Ich + Ich". An seine Zeit bei "The Boyz" erinnert der Berliner sich mit gemischten Gefühlen. "Das war ja eher Glamour, das war mehr Fassade. Es hatte nicht wirklich was mit wirklicher Musik zu tun", meint er heute.

  • 7
  •  / 
  • 20
Übersicht