Wasserleiche in Hamburg gefunden: Es ist nicht Timo Kraus!

InTouch Redaktion
Timo Kraus
Foto: DPA

Seit über einem Monat wird HSV-Manager Timo Kraus nun vermisst. Der 44-Jährige war nach einer Feier am späten Abend das letzte Mal in Höhe der Hamburger Landungsbrücken gesehen worden, danach verliert sich seine Spur. Die Ermittler halten es für wahrscheinlich, dass Kraus in die eiskalte Elbe gestürzt ist. Eine konkrete Spur gibt es jedoch nicht, mehrere groß angelegte Suchaktionen blieben ohne Erfolg.

Nun am Wochenende der Schock: Ein Jogger entdeckte am Elbufer in Höhe der Hamburger Elbchaussee eine leblose Person. Rettungskräfte eilten sofort zu Hilfe, kamen jedoch zu spät. Es konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

 

Handelt es sich bei der Leiche um Timo Kraus?

Wie "bild.de" berichtet, kann es sich bei der Wasserleiche nicht um den vermissten Timo Kraus handeln. Der Mann soll angeblich zwischen 60 und 75 Jahre alt sein und damit deutlich älter als der HSV-Manager. laut Polizei wurde der Mann bereits als vermisst gemeldet. Nähere Informationen zur Todesursache sind allerdings nicht bekannt.

Ein sein Schicksal bewegt die Menschen - so geht es Michael Schumacher heute: