Welpe erstickt im Flugzeuggepäckfach

Die Geschichte ist verstörend. Wie berichtet wird, soll ein Welpe in einem Flugzeuggepäckfach erstickt sein.

Welpe erstickt im Flugzeuggepäckfach
Foto: iStock

Obwohl die Flugbegleiter der Hundebesitzerin zugesichert haben sollen, dass ihr Hund problemlos im Gepäckfach verstaut werden kann, überlebte der Welpe den Flug nicht.

Drei Welpen in Teer getränkt
 

Horror-Fund: Welpen in Teer getränkt

 

Welpe erstickt während des Fluges

Das traurige Ereignis soll ich auf einem Flug von Houston nach New York ereignet haben. Eine Mutter mit zwei Kindern soll dabei dazu aufgefordert wurden sein, ihren Welpen im Gepäckfach zu verstauen. Wie berichtet wird, soll ihr dabei zugesichert wurden sein, dass das Verstauen des Tieres im Gepäckfach harmlos sei. Als nach drei Stunden die Tasche mit dem Welpen wieder rausgeholt wurde, konnte nur noch dessen Tod festgestellt werden.

 

Fluggesellschaft zeigt Reue

Wie ebenfalls berichtet wird, soll die Fluggesellschaft Reue für dieses Ereignis zeigen. Die Hundebesitzerin sowie die anderen Passagiere zeigten sich sichtlich geschockt über den Vorfall. Auch in den sozialen Netzwerken entbrannte ein regelrechter Shit-Storm gegen die Ari Line.