"Wer wird Millionär?": Kandidatin fällt von 64.000 auf 500 Euro

Sie ist extra aus Zürich nach Köln gereist – und dann das: Sie ging mit 500 Euro nach Hause! Für eine Kandidatin bei „Wer wird Millionär?“ hätte es kaum schlechter laufen können.

"Wer wird Millionär?": Kandidatin fällt von 64.000 auf 500 Euro
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Wirtschaftsprüfer-Assistentin Claudia Duss wollte sich eine Handtasche im Wert von 10.000 Euro kaufen – doch daraus wird wohl nichts. „Welcher Superstar zählt eine olympische Goldmedaille zu seiner Trophäensammlung? A: Lionel Messi (richtig), B: Tiger Woods, C: Dirk Nowitzki, D: Novak Djokovic“, lautete die 64.000 Euro-Frage.

Die Kandidatin wusste die Antwort nicht, ihr Telefon-Joker sollte nun weiterhelfen. Zuerst lief aber die Mailbox. Beim zweiten Versuch hat es dann endlich geklappt. Der Telefon-Joker legte sich auf Antwort D fest, doch das war falsch. Die Kandidatin vertraute ihm aber und nahm die Antwort.

Von 64.000 Euro ist Claudia Duss nun auf 500 Euro gefallen – das ist wirklich bitter. „Da würde ich Ihren ehemaligen Chef mal am Handtaschengeschäft vorbeiführen“, sagte daraufhin Günther Jauch.