Hat Sophia Thomalla den Bogen überspannt?

Wie Jesus am Kreuz: Mit diesem Foto sorgt Sophia Thomalla für Aufsehen

13.12.2017 > 18:05

© Instagram/@sophiathomalla

Sophia Thomalla provoziert gerne und polarisiert immer wieder mit ihren Aktionen. Mal teilt sie gegen Übergewichtige aus oder zeigt sich leicht bekleidet vor der Kamera.

Nun scheint die 28-Jährige den Bogen aber endgültig überspannt zu haben. Sie ließ sich an ein Kreuz fesseln, mimte den sterbenden Jesus und postete das Foto anschließend auf ihrem Instagram-Account. Damit stößt sie allerdings auf harsche  Kritik. "Das ist nicht einmal Kunst. Nur geschmacklos und dumm. Andere Künstler haben schon viel intelligenter mit diesem Tabubruch gearbeitet. Es ist erbärmlich, dass ein Unternehmen glaubt, nur durch Verletzung religiöser Gefühle werben zu können“, erklärt Thomas Sternberg gegenüber BILD. Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken hat absolut kein Verständnis für das Foto, das im Rahmen einer Werbeaktion für eine Online-Glücksspielseite geschossen wurde.

Auch die Fans scheinen davon nicht sonderlich begeistert zu sein und ließen ihrem Unmut auf Instagram freien Lauf. Mit dieser Aktion verletzt Thomalla viele religiöse Menschen in ihrem Glauben. "Tiefer kann man nicht mehr sinken", kritisiert ein Follower beispielsweise in den Kommentaren unter dem Schnappschuss. Autsch!

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion