Wilfried Scheutz: Der Austropop-Star ist tot

InTouch Redaktion

Nicht nur in Österreich war er ein Star: Mit Hits wie "Ziwui, ziwui" und "Woodpecker's Music" war Wilfried Scheutz auch international erfolgreich. Jetzt ist die Musiklegende tot.

Wilfried Scheutz tot
Foto: Getty Images

Der Österreicher erlag am Sonntag im Alter von 67 Jahren einem Krebsleiden.

Wilfried Scheutz startete seine Musikkarriere Anfang der 70er Jahre. Zwischen 1978 und  1979 war er Mitglied der Gruppe "Erste Allgemeine Verunsicherung".

 

1988 trat er für Österreich beim ESC an, belegte allerdings mit null Punkten den letzten Platz.

Neben der Musik arbeitete Wilfried Scheutz auch als Schauspieler und stand immer wieder für Serien und Werbespots vor der Kamera. 2016 stand er ein letztes Mal auf der Theaterbühne, und erst im Juni 2017 erschien sein neues Album "Gut Lack".

Seit 1982 war er mit der Sängerin Marina Tatic verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor.